"AJO LARU"
von Sevrina Giard
2012, 1-Kanal Videoinstallation, 12:30 min
AJO LARU ist ein Zyklus von 7 kurzen Filmen, die mit einem Makroblick in eine poetische Welt eintauchen.
Der Betrachter geht auf eine Reise durch ein Kaleidoskop von bizarren, faszinierenden, teils irritierenden und verstörenden Innenwelten, die er jedoch, trotz der realen und scheinbar objektiven Anmutung der Bilder, oft nicht einordnen kann .
In diesem mehrdeutigen Makrokosmos werden Geschichten erzählt,seltsam anmutende Vorgänge dokumentiert oder einfach nur die Schönheit von Detailaufnahmen fragiler Kreaturen gezeigt .
Am Ende dieser Reise bleibt ein Gefühl für die Poesie der verborgenen Dinge sowie die Schärfung des Blicks für eine Welt, die unter der Oberfläche des Alltäglichen versteckt liegt.
"Beseelt ist aber nur das, was einen Sinn und zwar einen menschlichen Sinn ausdrückt.
Für uns bedeutet die Seele der Natur immer nur unsere eigene Seele,
die sich in jener reflektiert. Diese Spiegelung geschieht aber durch die Kunst"
Zitat Béla Balázs
ZURÜCK
"AJO LARU"
by Sevrina Giard
2012, 1-channel Videoinstallation, 12:30 min
AJO LARU is a cycle of 7 shortfilms, discovering a strange and poetic macrocosm.
The viewer is taken on a journey through a kaleidoscope of bizarre, fascinating, partly irritating and disturbing inner worlds, which he however often cannot classify, despite the real or seemingly objective expression of this motion pictures. In this ambiguous macrocosm tales are being told, strange events are documented or simply the beauty of choker close-ups of fragile creatures are revealed.
On the end of the journey persists a feeling for the poetry of the hidden things, and  focus a view to a world, which  is under the surface of the common.

AjoLaru01

AjoLaru02

AjoLaru03

AjoLaru04

AjoLaru05

AjoLaru06

AjoLaru07

AjoLaru08

AjoLaru09

AjoLaru10

AjoLaru11

AjoLaru12

AjoLaru13

AjoLaru14

more filmsamples:  https://vimeo.com/giardiniera